DER DIENST DES PROPHETEN WILLIAM MARRION
BRANHAM AB 1933 bis 1965
DIE BESUCHE DES ENGELS
 
Am 11.Juni 1933, während William Branham im Ohio River, nähe Jeffersonville, Indiana, taufte, erschien plötzlich ein helles, feuriges Licht über seinem Kopf und eine Stimme sprach: “So wie Johannes der Täufer, dem ersten Kommen von Jesus Christus voraus gesandt wurde, so bist du gesandt, seinem zweiten Kommen voraus zu gehen!” In der nächsten Ausgabe der Jeffersonville Evening News-, berichtet die Zeitung von dem Ereignis, Überschrift: “Geheimnisvoller Stern erscheint über dem Kopf eines Predigers während der Taufe. Im Mai 1946, suchte er die Einsamkeit, um Gott nach dem Grund für sein befremdendes Leben zu befragen. Als er eines nachts allein spät betete, erschien ein Engel des Lichts und sprach: “Fürchte dich nicht. Ich bin aus der Gegenwart des allmächtigen Gottes gesandt, um dir zu sagen dass deine sonderbare Geburt und dein missverstandenes Leben dazu dient, darauf hinzuweisen, dass du eine Gabe der Göttlichen Heilung zu den Menschen auf der ganzen Welt bringen wirst. Wenn du aufrichtig sein wirst wenn du betest und die Menschen dazu bekommst dir zu glauben, dann soll deinem Gebet nichts entgegen stehen, nicht einmal Krebs. Du wirst in viele Teile der Erde reisen und für Könige, Fürsten und Machthaber beten. Du wirst zu den Scharen dieser Welt predigen und tausende werden kommen und um deinen Rat bitten.” Eine halbe Stunde lang erklärte dieser Engel Bruder Branham die Vergangenheit und erzählte ihm von seiner Zukunft. Er erklärte ihm, warum die Prediger die Gabe Gottes in William’s Leben nicht erkennen konnten, der Teufel jedoch schon. Es war genauso wie in den Tagen Jesu; die religiösen Führer sagten, Jesus hätte einen Teufel, doch die Teufel von Gadara erkannten Ihn (Markus 3:22; Johannes 7:20).
 
ZWEI BESTÄTIGTE ZEICHEN
 
Der Engel des HERRN unterwies Bruder Branham des weiteren, dass, so wie Mose zwei Zeichen gegeben wurden, um zu bezeugen, dass er von Gott gesandt war (2.Mose 4: 1-8), so würden auch ihm zwei Zeichen mitgegeben.  Erstens : er würde in der Lage sein, die Krankheiten anhand der Vibrationen zu diagnostizieren, welche Schwellungen an seiner Hand verursachen. Wenn die Schwellung zurück geht, nachdem er über der Person gebetet habe, könne er sagen: “So spricht der Herr, du bist geheilt“. Der Engel sagte ihm, dass die Zeit kommen werde, in der Bruder Branham in der Lage ist, die geheimsten Geheimnisse der Menschenherzen zu unterscheiden (Hebr. 4:12; Johannes 2:24-25). Millionen von Menschen zeichneten auf, dass die Worte des Engels exakt erfüllt wurden (wie in Apg 27:21-25). Als die Menschen sahen, wie sich das Zeichen in seiner Hand manifestierte, festigte dies ihren Glauben in die Heilung durch Jesus Christus. Sein Dienst wuchs Landesweit, später weltweit. Dann kam es zu dem Punkt, an dem der Geist Christi ihm die geheimsten Gedanken der Herzen der Menschen offenbarte; Er offenbarte ihre Nöte, offenbarte verborgene Sünden, die noch nicht vor dem HERRN bekannt wurden und nicht durch das Blut Jesu Christi bereinigt waren. Der Heilige Geist offenbarte Dinge Tatsachen, die Bruder Branham unmöglich wissen konnte. Er sprach zunächst mit der Person auf der Plattform, um mit ihrem Geist in Berührung zu kommen, so, wie es Jesus einst bei der Frau am Brunnen getan hatte (Joh. 4, ab 6), bis er in eine Vision hineinkam und er die Einzelheiten bis auf das "i-Tüpfelchen" genau schilderte. Und wenn er etwas unter der Salbung aussprach, - hunderte, tausende male in der ganzen Welt, zu fremden Menschen; diese Worte erwiesen sich nicht ein einziges mal als verkehrt , - niemals, sie waren genau die Wahrheit. Prophezeiungen der Heilung, über zukünftige Ereignisse, klein oder groß, tausend und abertausende Male,-  es war absolut das “SO SPRICHT DER HERR!”!  In den nächsten zehn Jahren reiste Bruder Branham sieben mal um den Globus und hielt einige der größten Versammlungen der Geschichte ab. Einige 100,000 Menschen hörten ihn in Durban, Süd Afrika. Sieben LKW-Ladungen voll von Krücken, Rollstühlen, Gehstöcken, etc.. wurden nach diesen Heilungsversammlungen fortgeschafft.  Viele Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, darunter der Kongressabgeordnete Upshaw aus den Vereinigten Staaten, und König George VI von England - vielen aus dem Spielfilm "THE KING´S SPEECH" bekannt, wurden aufgrund seines Gebetes geheilt., - letzterer übrigens von Multibler Sklerose. Diese Tatsache wurde nie erwähnt.
WELTWEITER DIENST 
 
Als sich die Neuigkeiten der wundersamen Heilungen verbreiteten, riefen Pastoren aus aller Welt bei Bruder Branham an, um ihn zu bitten in ihren Gemeinden zu dienen und für die Kranken zu beten.  Ein übernatürliches Zeichen wurde ihm gegeben, zu dem Zweck, die Menschen zum Glauben zu ermutigen.  Zuerst zeigte ein physisches Zeichen an seiner Hand Krankheit oder Heilung an. Später wurden in seinem Dienst die geheimen Gedanken und Nöte der Personen geoffenbart, infolge von dem Glauben an die Befreiung. Es wird jedem ernsthaften Bibelleser im Übermaß deutlich, dass William Branham zum Propheten ordiniert war, um die vielen schriftgemäßen Prophetien unserer Zeit zu erfüllen. Die Gemeinden konnten die großen Mengen von Menschen gar nicht unterbringen und so wurden sie in große Auditorien oder Stadien in den Hauptstädten Nordamerikas verlegt, um dort die großen vereinigten Kampagnen abzuhalten. Während des Predigens des Evangeliums Jesus Christi in Portland, Oregon, schritt ein riesiger , von Dämonen besessener Mann auf die Plattform und nannte in einen Schwindler, Hochstapler und Verführer und drohte damit, ihm jeden Knochen in seinem Leib zu zerbrechen. Als der Mann näherkommt um seine Drohung wahr zu machen, sagte Bruder Branham ganz sanft: “Satan, weil du den Dieners Gottes herausgefordert hast - im Namen von Jesus Christus sollst du zu meinen Füßen fallen.” Der kräftige Mann mühte sich ab näher zu kommen, schaffte es aber nicht. Er sank zu Boden und fiel direkt vor Gottes bestätigten Diener auf sein Angesicht. Er musste von den Platzanweisern rausgetragen werden. In Bombay, Indien, wo ca. 400,000 Menschen zusammen kamen um das Evangelium zu hören, wurde ein blinder Bettler zu Bruder Branham gebracht, um für ihn zu beten. In einer Vision sah Bruder Branham wer der Bettler war, wo er lebte und dass er erblindet ist, weil er in die Sonne starrte, die er als Gott angebetet hatte. Dann forderte Bruder Branham die vielen unterschiedlichen Heidnisch-Indischen Priester heraus, in dem er ihnen zugewandt sagte: “Wenn euer Gott Gott ist, dann kommt auf die Plattform und lasst ihn die Augen dieses Mannes öffnen und wir werden alle niederfallen und euern Gott anbeten.” Niemand bewegte sich. “Aber wenn mein Gott, der Herr Jesus Christus, Gott ist und die Augen dieses Mannes öffnet, werdet ihr dann eure kraftlosen Götter verlassen und Jesus als euren Erretter annehmen?” Damit waren sie einverstanden.  Der Grund für dieses furchtlose Glaubensvertrauen des Propheten lag darin, das der den Mann bereits geheilt in einer Vision gesehen hatte und diese Visionen hatten nie versagt. Als die Augen des Bettlers sich öffneten konnte er bereits die Leute in der Versammlung erkennen. Ein großer Tumult brach aus,   denn all die Armen Menschen eiferten jetzt danach, Bruder Branham nur zu berühren um geheilt zu werden. Es geschah in Mexiko, dass der einfache Glaube einer Frau Gott dazu bewegte ein gewaltiges Wunder zu tun. Der Doktor machte eine Eidesstattliche Aussage, dass das Baby der Frau um 09:00 Uhr an diesem morgen, an einer Pneumonie (Lungenentzündung) gestorben ist.  Doch weil sie sah wie Gott in der Nacht zuvor in der Versammlung von Bruder Branham einem blinden Mann sein Augenlicht wieder gab,glaubte sie dass, wenn sie es nur zu Bruder Branham bringen könnte, Gott es erwecken würde. Darum trug sie ihr totes Baby den ganzen Tag umher.  In dieser Nacht, in der Bruder Branham die Versammlung hatte, sah er eine Vision von einem mexikanischen Baby, dass von seiner Mutter gestreichelt wurde, quicklebendig. Er legte seine Hände auf das Baby und betete im Namen Jesus. Unmittelbar danach fing das Baby an zu schreien, es war wieder lebendig. Die Zeitungen griffen den Artikel und der Doktor, der den Tod bescheinigte, konnte nicht glauben was hier passierte.

Heilung einer unheilbar kranken Alkoholikerin

 

durch den Dienst von Br. William Branham :

 
Rosella Griffith´s Zeugnis
 
als Pdf :

Homepage Dirk Mentz - HOME [-cartcount]