GESETZLICHKEIT UND  DER  ANSPRUCH  GOTTES

«Ihr sollt nicht meinen, dass ich gekommen sei, um das Gesetz oder die Propheten aufzulösen. Ich bin nicht gekommen, um aufzulösen, sondern um zu erfüllen! Denn wahrlich, ich sage euch: Bis Himmel und Erde vergangen sind, wird nicht ein Buchstabe noch ein einziges Strichlein vom Gesetz vergehen, bis alles geschehen ist. Wer nun eines von diesen kleinsten Geboten auflöst und die Leute so lehrt, der wird der Kleinste genannt werden im Reich der Himmel; wer sie aber tut und lehrt, der wird groß genannt werden im Reich der Himmel. Denn ich sage euch: Wenn eure Gerechtigkeit die der Schriftgelehrten und Pharisäer nicht weit übertrifft, so werdet ihr gar nicht in das Reich der Himmel eingehen!»   «Denn wenn ihr die liebt, die euch lieben, was habt ihr für einen Lohn? Tun nicht auch die Zöllner dasselbe? Und wenn ihr nur eure Brüder grüßt, was tut ihr Besonderes? Machen es nicht auch die Zöllner ebenso? Darum sollt ihr vollkommen sein, gleichwie euer Vater im Himmel vollkommen ist!» (Mt, 5, 17 - 20; 46 - 48; Schlachter 2000)

Ps. 51, 7 bis 12: "Siehe, in Schuld bin ich geboren, und in Sünde hat mich meine Mutter empfangen. Siehe, du verlangst nach Wahrheit im Innersten: so lass mich im Verborgenen Weisheit erkennen! Entsündige mich mit Ysop, so werde ich rein; wasche mich, so werde ich weißer als Schnee! Laß mich Freude und Wonne hören, damit die Gebeine frohlocken, die du zerschlagen hast. Verbirg dein Angesicht vor meinen Sünden und tilge alle meine Missetaten! Erschaffe mir, o Gott, ein reines Herz und gib mir von neuem einen festen Geist in meinem Innern!"

 

Kol. 2, 6 bis 8: "Wie ihr nun Christus Jesus, den Herrn, angenommen habt, so wandelt auch in ihm (Anm.: Schlachter 2000 übersetzt alternativ: "D.h. führt euer Leben in enger Gemeinschaft mit Christus, in Abhängigkeit von ihm."), gewurzelt und auferbaut in ihm und gefestigt im Glauben, so wie ihr gelehrt worden seid, und seid darin überfließend mit Danksagung. Habt acht, dass euch niemand beraubt (Anm.: Schlachter 2000 altern.: "oder: einfängt / gefangen wegführt") durch die Philosophie und leeren Betrug, gemäß der Überlieferung der Menschen, gemäß den Grundsätzen der Welt und nicht Christus gemäß."

 

"Nun, Paulus kommt jetzt dahin und ich bin sicher bin, dass ihr das während der vergangenen Lektionen verstanden habt. Irgendwann werden wir noch einmal darüber sprechen, so der HERR will, einfach Vers für Vers. Jetzt: Deshalb, das Wort von dem Anfang des CHRISTUS lassend, lasst uns fortfahren zum vollen Wuchse...Das lässt sie stolpern, nicht wahr? Was sollen wir jetzt tun? Lasst uns weiter gehen zur Vollkommenheit....und nicht wiederum einen Grund legen...Beachtet dieses! Lasst uns dieses Wort 'Vollkommenheit' nehmen. Wisst ihr, dass es nur einen Weg gibt in der Gegenwart GOTTES zu stehen? Das ist: vollkommen zu sein! GOTT kann unheilige Dinge nicht dulden. Und ihr Gesetzlichen: Wie könnt ihr euch jemals selber vollkommen machen, wenn ihr nicht eine Sache habt, mit der ihr euch vollkommen machen könnt? Ihr seid in Sünden geboren worden. Eure Empfängnis war in Sünde. Der "Wunsch", dass du hier sein solltest, war durch Sünde. Geboren in Sünde, gestaltet in Ungerechtigkeit, zur Welt gekommen und Lügen aussprechend. Nun, wie willst du dann da stehen? Wohin du Sünder, welcher sagt: "Ich werde aufhören zu rauchen und ich werde in den Himmel kommen." Wo stehst du lauwarmer, rückständiger, sogenannter Christ, der hier mit einem langen Gesicht herum läuft und folgendes sagt: "Nun, ich gehöre zur Gemeinde." Du Sünder! Jawohl! Solange du nicht vom Geist GOTTES geboren bist, bist du verloren. Das ist wahr. Wie wirst du zum Himmel gehen? Du sagst: "Ich habe nie in meinem Leben gelogen." Oh, der kleine Liebling, er war einfach von Anfang an ein Engel." Das ist eine Lüge. Mich kümmert es nicht, wie gut du bist, du bist ein Sünder. Und du hast nicht eine Sache, es gibt keinen Priester, keinen Bischof, keinen Kardinal, keinen Papst noch irgend etwas anderes, was dich retten kann, denn jeder sitzt im selben Boot wie du."

 

"Die Forderung an uns ist, vollkommen zu sein. Nun, wie werden wir dahin kommen? Versucht es doch selbst zu tun. Ich würde es hassen zu versuchen auf dieser Grundlage in den Himmel zu kommen." "Ich könnte der lutherischen Gemeinde schon beitreten wenn ich noch in der Wiege bin, oder den Baptisten, den Pfingstlern, oder den Presbyterianern und treu zu dieser Gemeinde stehen, bis ich hundert Jahre alt bin und mein Leben wäre vorüber und kein Mensch könnte mit seinen Finger auf mich zeigen und man würde sagen: "Er hat sogar nie so etwas wie einen schlechten Gedanken gehabt" und ich werde dennoch zur Hölle fahren, genauso sicher wie ich hier stehe. Ich bin ein Sünder (Anm. ohne Christus!). Das ist richtig. Ich kann nichts bringen, es gibt überhaupt keinen Weg, dass ich irgendeinen Preis finden könnte, welcher bezahlt werden kann. GOTT verlangte den Tod und wenn ich mein eigenes Leben gebe, wenn ich mein Leben gebe, wie kann ich dann Buße tun, denn die Schulden müssen zuerst bezahlt werden. GOTT war der Einzige der Sein Leben niederlegen und es wieder aufnehmen konnte. So konnte ER zur Sünde werden und Sein Leben niederlegen und es wieder aufnehmen und es "Gerechtigkeit" nennen und die Schuld war bezahlt. So ist es. Jetzt lasst uns zu Matthäus gehen dem achten Kapitel glaube ich, das siebte oder achte Kapitel. Wir werden sehen, was JESUS hier sagt. In Ordnung, es ist Matthäus das fünfte Kapitel. JESUS predigte die Seligpreisungen. Der 47. Vers: 47. Und wenn ihr eure Brüder allein grüßet, was tut ihr Besonderes? Tun nicht auch die Zöllner dasselbe? (Passt auf.) 48. Ihr nun sollt vollkommen sein,... (Was?) Ihr nun sollt vollkommen sein, wie euer Himmlischer Vater vollkommen ist. (Das war das Gebot von JESUS.) Ihr sollt...Sie sagen: "Niemand kann vollkommen sein, weil die Bibel sagt: 'Da ist keiner, der vollkommen ist.' Da liegt dein Widerspruch." Ist es so? In Ordnung, du kannst nicht aus dir selber heraus vollkommen sein. Wenn du in das vertraust, was du getan hast, dann bist du verloren."

 

2. Kor. 3, 18 : "Wir alle aber schauen mit aufgedecktem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn an und werden so verwandelt in dasselbe Bild von Herrlichkeit zu Herrlichkeit, wie es vom Herrn, dem Geist, geschieht."

 

"Aber ich fordere euch auf, euren Blick auf Sein Angesicht zu richten! Amen. Lasst euch darauf hinweisen, als GOTT, der Allmächtige, sagte: "Dies ist Mein geliebter Sohn, in welchem es MIR gefällt zu wohnen. Hört auf IHN!" Da ist ER. Das ist der Vollkommene.  Jetzt lasst uns hier ein bisschen weiter lesen: 12. ...und nicht mit Blut von Böcken und Kälbern, sondern mit Seinem Eigenen Blute, ist ein für allemal in das Heiligtum eingegangen, als ER eine ewige Erlösung erfunden hatte. (Habt ihr das verstanden?) Ewige Erlösung für uns. Nicht um heute erlöst zu sein und dann nächste Woche, wenn die Erweckung beginnt, wieder erlöst zu werden und dann, oh fallen wir ab und werden wieder erlöst. Du bist einmal erlöst, für immer. Das stimmt. Kein erlösen und erlösen und erlösen mehr. Ewige Erlösung! Wer Meine Worte hört und glaubt an den, der MICH gesandt hat, hat ewiges Leben und wird nicht in das Gericht kommen, sondern ist, Vergangenheit, vom Tode zum Leben hindurch gedrungen. Weil er geschüttelt wurde? Weil er in einer bestimmten Weise getauft wurde? Weil er Blut in seiner Hand hatte? Weil er geglaubt hat an den einzigen gezeugten Sohn GOTTES! So haben wir ewige Erlösung. Wie kommen wir zur Vollkommenheit? Das ist das, was wir wissen möchten. CHRISTUS wurde vollkommen gemacht. GOTT legte die Ungerechtigkeit von uns allen auf IHN. ER wurde für unsere Übertretungen verwundet, zerschlagen wegen unserer Ungerechtigkeit. Zu unserem Frieden lag die Strafe auf IHM. Durch Seine Wunden wurden wir geheilt. Das ist der Leib zu dem wir kommen wollen. Das ist der Leib. Warum? Wenn du in diesem Leib bist, dann wirst du niemals das Gericht sehen. Du wirst niemals den Tod schmecken. Du bist frei von allem Tod, dem Gericht, der Sünde und allem anderen, wenn du in diesem Leib bist. Wie kommt man da hinein, Prediger? Indem man sich diesem Tabernakel anschließt? Du bist trotzdem verloren. Du kannst dich dem sowieso nicht anschließen, wir haben kein Mitgliedsbuch. Wie kommen wir da hinein? Indem man sich irgendeiner Gemeinde anschließt? Nein mein Herr! Wie kommt man da hinein? Du wirst da hinein geboren. 1. Korinther Kapitel 12:13. Denn auch in einem Geiste sind wir alle zu einem Leibe getauft worden,... Durch die Taufe mit dem Heiligen Geist sind wir in diesen Leib hinein getauft worden und sind frei von der Sünde. GOTT sieht dich nicht mehr, ER sieht nur CHRISTUS. Und wenn du in diesem Leib bist kann GOTT diesen Leib nicht richten. ER hat IHN schon gerichtet. ER nahm unser Gericht auf Sich und hat uns eingeladen. Und durch Glauben, durch Gnade, wandeln wir und nehmen unsere Vergebung an. Der Heilige Geist bringt uns hinein in diese Gemeinschaft mit IHN. Wir wandeln nicht mehr nach den Dingen der Welt, sondern wir wandeln im Geist. Lebendig gemacht, das Wort kam zu uns. ER starb an meiner Stelle. Ich bin lebendig gemacht. Hier bin ich, der ich einst tot war in Sünde und Übertretungen, lebendig gemacht worden. Mein ganzes Verlangen ist IHM zu dienen. Meine ganze Liebe gehört IHM. Mein ganzer Wandel soll in Seinem Namen sein. Wo ich auch hingehe, was ich auch tue, ich verherrliche IHN. Ob ich jage, ob ich angle, ob ich Ball spiele, was immer ich tue, muss es CHRISTUS in mir sein, mit solch einem Leben, welches Menschen dazu bringt, dass sie sich danach sehnen so zu sein. Nicht zu klatschen, zu verleumden und über eure Gemeinden zu streiten. Habt ihr das erfasst?" "Wenn das Halten der Gesetze und das Befolgen aller Gebote dich vollkommen machen würde, dann ist es nicht nötig noch irgend etwas anderes zu haben, denn du bist schon vollkommen gemacht. Denn wenn du vollkommen bist, dann bist du ewig, denn GOTT ist der Einzige, der ewig ist und GOTT ist der einzige Vollkommene. Und die einzige Möglichkeit wie du ewig sein kannst, ist ein Teil GOTTES zu werden. Denn wo da Zungen sind, werden sie aufhören, wo da Weissagungen sind, es wird vergehen, wo da all diese anderen Dinge sind, es wird vergehen. Aber wenn das Vollkommene gekommen ist, dann wird das Stückwerk abgetan werden. Seht das Vollkommene. Was ist vollkommen? Liebe! Was ist Liebe? GOTT! Lasst uns all diese kleinen toten Werke und Anordnungen beiseite legen und zur Vollkommenheit weiter gehen. Versteht ihr das?   Wir sind durch CHRISTUS vollkommen gemacht." 

(Aus "Hebräer, Kapitel 5 und 6, vom 08.09.57; aus den Abschn. 65 - 79; 85 - 98; 115 - 120; 133,134)

Br. Branham über  "99 % gesetzlich Denkende" in seiner eigenen Gemeinde:

 

"Ihr macht es so kompliziert, dieses und jenes usw, aber es kommt letztlich auf eine Sache heraus: Dein persönlicher Glaube in Gott! Das erledigt es, das sagt alles aus. "Durch Glauben" nicht durch Gefühle; "Durch Glauben...", nicht Emotionen; "Durch Glauben", nicht durch irgendeine Sensation; "Durch Glauben seid ihr errettet, und das aufgrund..." Weil ihr den HERRN gesucht habt? Weil ihr eine gute Person seid? Durch Gottes Gnade und Sein Vorherwissen hat ER dich errettet und zum Ewigen Leben bestimmt! Jesus sagte: "Niemand kann zu mir kommen, es sei, mein Vater zieht ihn zuerst. Und wer immer zu mir kommt, dem gebe Ich das ewige Leben und niemand kann ihn aus meiner Hand rauben! Sie sind mein! Sie sind für die Ewigkeit gerettet. Ich habe sie erkauft, und niemand kann sie aus meines Vaters Hand rauben, denn ER ist der Eine, der sie mir gegeben hat. Sie sind Seine Liebesgaben an Mich! Und alle, die ER vorher gesehen und vorherbestimmt hat, die hat ER auch gerufen. ER ruft niemanden, ohne dass ER nicht vorher alles wusste..."Und die ER gerufen hat, die hat ER auch gerechtfertigt, und die ER gerechtfertigt hat, die hat ER auch verherrlicht!" Seht ihr es? Wir befinden uns in totaler Sicherheit!  Nun, ich weiß, dass hier viele Gesetzlich Denkende sind. Es sind 99% von euch (!!). Aber seht, wenn das nur annehmen und realisieren könnt, dass ich euch hier nicht "irgendwas" zu erzählen versuche... Nun, du sagst: `Br. Branham, gut und schön, aber aber ich dachte immer, ich müsste doch dieses und jenes tun..?´ Nun, da gibt es einen feinen Unterschied: Es kommt nicht darauf an, was du tun musst, sondern, was du tun willst! Du bist nicht errettet, weil du auch nur eine Sache dazu beigetragen hast, sondern du bist gerettet, weil Gott dich vor Grundlegung der Welt bereits errettet hat!"  "Wann oder wo wurde JESUS, das Lamm, geschlachtet? Auf Golgatha? Nein, mein Herr. JESUS wurde geschlachtet vor Grundlegung der Welt! [Offenbarung 13:8], [1.Petrus 1:20] "Siehe, das Lamm Gottes!" (1. Joh, 1,29), das vor Grundlegung der Welt geschlachtet wurde. Gott hatte von Anbeginn an die Sünde, die kommen würde, gesehen. ER wusste, was geschehen würde. Und so sprach ER das Wort. Somit wurde JESUS vor Grundlegung der Welt geschlachtet. Und jede Person war dadurch bereits errettet - in Übereinstimmung mit der Bibel -, als das Lamm in den Gedanken Gottes geschlachtet wurde vor Grundlegung der Welt. Und wir waren in diese Erlösung mit eingeschlossen!! Was hast du also noch selber zu tun? Es kommt von Gott! Gesegnet sei der Name des HERRN! Es ist das Werk Gottes, - nicht das des Wollenden oder Laufenden. Es ist Gottes Gnade! Als JESUS, bevor der Welt Grund gelegt wurde, geschlachtet wurde, vergingen über 4000 Jahre, bevor es tatsächlich geschah! Aber in dem Moment, als Gott es ausgeprochen hat, war es bereits geschehen. Es konnte nicht fehlgehen, es konnte nicht versagen! Es ist ein bereits Vollendetes Werk, wenn Gott es ausgesprochen hat! Und erinnere dich: Als das Lamm geschlachtet wurde, war deine Erlösung bereits in dem Opfer mit einbezogen, denn die Bibel sagt, dass dein Name vor Grundlegung der Welt in das Lebensbuch des Lammes geschrieben wurde! Was ist damit?  Was willst du denn noch dazutun? Es kam von Gott, der dir Gnade gegeben hat, ER hat dich gerufen, ER hat dich erwählt in CHRISTUS vor Grundlegung der Welt! Jesus sagte, "Nicht ihr habt mich erwählt, sondern Ich habe euch erwählt! Und Ich kannte euch schon vor Grundlegung der Welt! Das ist dein Stand! Seht, das sollte eigentlich alle Zweifel von euch nehmen. "Oh, ich staune, dass ich so lange an Ihm festhalten konnte. Ich werde weiter festhalten, Ehre sei Gott!" Es warst nie du, der festgehalten hat, sondern es war Gott, Der dich stets festhielt! Es ist das, was ER getan hat, nicht das, was ich für Ihn tun könnte." "Und wenn dich dein Herz in Unruhe versetzt,- wenn du weißt, da gibt es etwas, was in Ordnung gebracht werden muss, dann gehst du zum Altar und betest: "HERR JESUS, erneure mein Herz und gib´ mir die Freude über meine Erlösung wieder! Erfülle mich wieder mit der Liebe, die ich einst hatte. Sie hat sich entfernt, HERR! Da sind Dinge, die ich getan habe. Heilige mich wieder, HERR. Es gibt nichts, was ich tun könnte, nichts, was es wieder gut machen würde! Ich vertraue nur auf Dich, dass Du die verkehrte Sache aus mir herausnimmst, und ich liebe Dich, HERR!" (AMEN!!) Und dann gehst du als ein neuer Mensch vom Altar weg, als eine neue Schöpfung in CHRISTUS JESUS! Dann hörst du auf, dich auf deine Denomination zu verlassen, auf deinen Priester oder deinen Pastor. Du verlässt dich nur auf das vergossene Blut Jesu Christi! Durch Gnade bist du errettet!"

(aus "Hebräer, Kapitel 7, vom 15.09.57, abends; §§ L-194-L-198; L-200 bis L-205; L-211, L-212)